Workshop zu wald/maschinen/schlachthof-gebet 
Der Körper im Text
„Wir lernen, uns dynamisch zu bewegen, damit wir dynamisch stillstehen können.“
Der Workshop basiert auf der Tradition des Physical Theatre in den Niederlanden und insbesondere auf dem Dynamischen Training von Herman Verbeek, einem ehemaligen Lehrer an der Theaterschule Arnhem.
Die Grundlagen dieses Trainings von Jacques le Cocq und Jerzy Grotowski sind abgeleitet. Aber auch Techniken des japanischen Butoh-Tanzes sowie der Biomechanik von Meyerhold flossen in das Dynamische Training ein.
Nicht zuletzt spielten Anregungen aus Goethes Farbenlehre und den Bildern von Oskar Schlemmer eine Rolle.
Das Dynamische Training besteht aus mehreren „Bewegungspaketen“: Warming-up, Wellenbewegungen, umgekehrte Figuren, Tierfiguren und Gegenkraftbewegungen.
Die einzelnen Elemente und deren Abfolge sind relativ genau festgelegt und sollten erlernt werden, um sie präzise ausführen zu können.
Nur so kann später die große physische Freiheit im Umgang mit Wörtern und Bildern gefunden werden. Jacques Lecoq beschreibt das als „eine Reise ins Innere“.
Diese führt zu einer Begegnung mit dem „verwesentlichten Leben.“ Dieses innere Leben besteht aus Räumen, Licht, Farben, Materialien und Klängen, die jeder in sich trägt.
Die Elemente unserer verschiedenen Erfahrungen und Empfindungen – all dessen, was wir gesehen, angefasst, geschmeckt haben, sind in uns gespeichert.“
Der Workshop wird sich mit den Bewegungspaketen des Dynamischen Trainings auseinandersetzen.
In weiterführenden Übungen werden dann dramatische Texte oder Gedichte auf ihre Dynamik hin untersucht.
Deren Worte sollen in Bewegungen umgesetzt werden.
Es geht letztlich um eine körperliche Aneignung und Übersetzung des Textes über spielerische Assoziationen mit den klassischen Elementen Feuer, Luft, Erde, Wasser oder mit Farben und Materialen.
3. - 6. Dezember | 10:00 - 14:00 Uhr
Offene Präsentation am 7. Dezember um 19 Uhr
Arbeitssprache: Deutsch und Englisch
Maximal 15 Teilnehmer*innen
Wir bitten um Voranmeldung an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tickets und Preise